Winter. Für uns und unsere Gäste ist es die schönste Jahreszeit.
Wir sind schneeverliebt, weil mit dem Schnee kommt der Spaß. Die Kinder bauen an den Hängen ringsum Bildegg Schneemänner und machen Schneeballschlachten. Vor jedem Haus stehen Schlitten und Skier. Die Pisten, Loipen und Winterwanderwege sind präpariert und geöffnet. Die Berge tragen weiße Hauben und laden uns ein, endlich wieder die Bretter an die Füße zu schnallen.

wi_skiarlberg

Ein Ski-Gebiet der Superlative.
Dank seiner Lage und Höhe ist es mit elf Metern bestem Naturschnee pro Jahr ein echter Schneegarant zwischen Dezember und April. 15 Liftanlagen, 62 Kilometer präparierte Abfahrtspisten und zahllose unberührte Tiefschneehänge machen es zu einem der attraktivsten Skigebiete der Alpen.

Bitte informieren Sie sich
vor Reiseantritt über
COVID-Präventionsmaßnahmen.

Checken Sie Ihren Status:
Einfach online.

Exklusives Skigebiet
Der Einstieg ins Skigebiet Warth-Schröcken ist nur 300 Meter vom Haus entfernt. Über die Dorfbahn hinter dem Gemeindezentrum erreicht ihr auch alle höher gelegenen Pisten. Und wenn ihr am Nachmittag heim kommt, könnt ihr mit den Skiern fast bis vor die Haustür fahren.

Skiroute 304

Über die Skiroute 304 könnt ihr bis 130m vor das Haus fahren.

Interaktive Pistenkarte

Österreichs Größtes

Warth-Schröcken ist aber nur ein Teil des gesamten Ski-Gebiets Arlberg. Mit 88 Liften und Bahnen, über 300 Skiabfahrtskilometern und 200 Tiefschneekilometern ist es das größte zusammenhängende Skigebiet Österreichs.

Kinderschneewoche

11.03. bis 25.03.2023

In  der Kinderschneewoche kommen kleine Nachwuchsskifahrer voll auf ihre Kosten. Ein buntes Wochenprogramm von Iglu-Bauen über Schlittenfahrten mit Huskys bis hin zu „Pauli’s Adventure Tour“ erwartet die kleinen Skiasse. Krönender Abschluss ist das Kinderskirennen, bei dem es nicht nur einen Sieger gibt!

Nicht schulpflichtige Kinder von 3-6 Jahre (JG 17/18/19) erhalten in der Kinderschneewoche einen kostenlosen 3-Täler-Skipass für 6 Tage und einen ebenso kostenlosen Skikurs für 4 Tage, wenn sie in Begleitung von mindestens einem Erwachsenen bei uns verbringen.

Traktor-Rodeln

„von der Höhi“

Immer montags und donnerstags ab 19:00 Uhr beginnt die Rodelgaudi in Warth.
Treffpunkt ist hinter dem Feuerwehrhaus.
Mit dem Traktor zieht Christoph alle Rodelfans nach oben. Dafür braucht ihr spezielle Schlitten, die vor Ort zur Verfügung gestellt werden. Nach der Gaudi können sich alle bei Punsch und Glühwein die Hände wärmen.
Die Rodelbahn „Von der Höhi“ kann ansonsten jederzeit kostenlos genutzt werden und ist im Winter täglich bis 22:00 Uhr beleuchtet. Schlitten könnt ihr in den örtlichen Sportshops leihen.

Rodeln an der Dorfbahn Warth

Für die richtig lange Rodel-Action könnt ihr euch in einer 8er-Kabine der Dorfbahn an den Berg bringen lassen. Leihschlitten gibt es direkt an der Talstation oder in den örtlichen Sportshops.
Immer dienstags und sonntags wird die Bahn zwischen 19:00 und 21:00 Uhr beleuchtet.
Na dann, Kufe heil!

Skischulen & Verleih

Skischule Arlberg Snowsports
Wir empfehlen die Ski- und Snowboardschule „Arlberg Snowsports“ aus Warth.
Sie bietet eine Vielzahl unterschiedlicher Kurse für Kinder und Erwachsene an. Das Team um Marcel Fetz besteht aus zertifizierten, einheimischen Skilehrern und Skiführern. Sie kennen die Region sehr gut und bringen euch garantiert sicher durch den powder. Safety first, dicht gefolgt von einer ordentlichen Portion Spaß:).

Skiverleih
In Warth gibt es zwei Anbieter, die Ausrüstung verleihen. Dort findet ihr alles, was ihr auf oder abseits der Piste brauchen könnt.
Alle Skiverleih-Stationen in Warth und Schröcken findet Ihr im angeführten Link.

Langlaufen & Winterwandern

Langlauf am Hochtannbergpass
Oberhalb von Warth, am Hochtannbergpass, werden jeden Winter vier Loipen unterschiedlicher Längen und Schwierigkeitsgrade gespurt. Die Rundkurse sind sowohl für den klassischen Langlauf als auch zum Skaten präpariert. Der Hochtannbergpass liegt auf über 1.700 Metern Höhe und ist damit der ideale Ort für ein ausgewogenes Höhentraining.

Auf großem Fuß

Schneeschuhwandern

Tiefschnee? Kein Problem.
Mit Schneeschuhen an den Füßen könnt ihr die Umgebung von Warth einfach sportlich entdecken. Die Skistöcke in der Hand geben Sicherheit und sorgen für ausreichend Balance auf euren Entdeckungstouren. Alle Skischulen in Warth bieten geführte Schneeschuhwanderungen an. So könnt ihr auch am Abend die Natur erkunden und euch dabei auf die Ortskenntnis einheimischer Führer verlassen.

Winterwanderungen
Beim Winterwandern könnt ihr abseits des Pistenlärms die verschneite Natur genießen. Herrlich, wenn der Schnee unter den Sohlen knirscht und die Sonne auf den weißen Wiesen glitzert. Rund 20 Kilometer Wege walzt die Gemeinde jeden Winter rundum Warth.

Ich geh mit meiner Laterne

Toni aus Warth lädt hin und wieder zur Laternenwanderung durch den Warther Wald ein. Das kostenlose Angebot dauert eineinhalb Stunden und startet meist nach Sonnenuntergang am Tourismusbüro.

Skitouren

Beim Skitourengehen sind euch keine Grenzen gesetzt.
Fernab des Trubels der Pisten könnt ihr dabei eigene Spuren in den frischen Schnee ziehen. Einfach die Steigfelle am Ski befestigen und der vorher geplanten Route folgen. Rund um Warth gibt es zahlreiche Skitouren mit unterschiedlichen Anforderungen einerseits an euer Können aber auch an die örtlichen Verhältnisse.

Beachtet bitte immer die aktuelle Wetterlage und Lawinenstufe und checkt vor dem Start eure Sicherheitsausrüstung.

Anfänger sollten vorab einen Grundkurs in der Skischule Arlberg Snowsports machen. Da lernt ihr in Theorie und Praxis worauf es beim Skitourengehen ankommt.

Touren

Großer Widderstein – schwer

Die Tour auf den Großen Widderstein (2.533m) ist nur für Fortgeschrittene geeignet und dauert ca. 4-5 Stunden. Vom Hochtannbergpass führt sie durch das Süd-Couloir 900 Höhenmeter auf den Gipfel. Wenn das Couloir vereist ist, empfiehlt es sich, die Ski unterhalb des Gipfelkopfes stehen zu lassen. Informiert euch bitte vorher über die aktuellen Schneeverhältnisse.

Grüner – leicht

Der Aufstieg auf den Grünen dauert 1 – 1,5 Stunden. Der Blick vom Gipfel auf den nahen Biberkopf, und ins Rappental ist wunderschön. Die Tour ist perfekt für Anfänger und startet kurz vor Lechleiten vom Parkplatz an der Materialseilbahn der Lechleitner Alm.

Walser Geishorn – schwer

Die Tour beginnt hinter dem Parkplatz des Jägeralplifts in Warth. Sie dauert ungefähr 4-5 Stunden und ist 8,5 km lang. Am Gipfel erwartet euch das atemberaubende Panorama des Allgäuer Hauptkamms, der Lechtaler Alpen und des Lechquellengebirges. Die Abfahrtsroute über den steilen Nordhang ist recht anspruchsvoll. Informiert euch bitte immer über die aktuelle Lawinensituation und die Schneeverhältnisse. 

Eisklettern

Der Klettergarten im Winter.

Mit Steigeisen und Pickeln steigen die Kletterer in vereiste Wände oder in überhängende Eisformationen ein. Das Seil wird mit so genannten Expressen an Eisschrauben geklinkt. Diese Klettertechnik verlangt viel Erfahrung. Das richtige Lesen der Wetter- und Eisverhältnisse vor Ort ist überlebenswichtig.
Wenn ihr die Spots noch nicht kennt oder euch als Anfänger lieber auf einen Guide verlassen wollt, bucht eine Tour. Beispielsweise bei der Bergschule Hinterstein aus Gramais.